Fußzeile: iorem ipsum dolor sit amet
Unicorn Jazz Band
 Unicorn Jazz Band
Über uns
Vom Stammtisch zur Old Time Jazzband Wie so oft: Zwei Kumpels haben eine Idee, probieren sie aus, und es beginnt zu funktionieren! So auch bei der Unicorn Jazz Band. Eines schönen Sonntagabends Ende 1987 „beschlossen“ Beat Lehmann (tp) und Thomas Grüter (tb) eine Dixieband auf die Beine zu stellen. Zusammen hielten sie die erste Probe und sie meinten, es töne schon ordentlich gut. Also gingen sie daran, weitere Musiker von ihrer Idee zu begeistern. Bald spielten Edi Winiger (cl) und Othmar Jenni (dr) mit. Song um Song wurde eingeübt, bis es dann im Herbst 1988 soweit war: Der erste Auftritt. Gerademal 5 Songs konnten sie spielen - die Zuhörer waren begeistert! Erste Priorität hatte jedoch die Komplettierung der Band. Es fehlten noch ein Bass und Banjo. Mit Kurt Stadler (sous) konnte ein weiterer Kollege aus Ballwil gewonnen werden; nun waren also bereits 5 Ballwiler in der Band! Als dann Edi Amhof aus Oberrüti, Banjo, noch zur Band stiess, war die klassische Old Tim Jazz Formation, aus reinen Amateurmusikern, perfekt. Von 1990 bis 2003 wirkte zeitweise Cesco Gehrig am Klavier mit. Er lebt in Los Angeles und war jeweils bei seinen kurzen Aufenthalten in der Schweiz ein gern gesehener Gastmusiker. Im Januar 2001 verliess Edi Amhof aus zeitlichen Gründen die Band. Seither bedient Rolf Eichhorn aus dem fernen Bisisthal das Banjo. Seit Anfang 2005 spielt Koni Schelbert, auch er aus dem fernen Muotathal, am Schlagzeug und ersetzte somit Othmar Jenni, der seit Gründung dabei war, aber kürzer treten wollte. Tolle Jahre seit 1988 Die Band kann mittlerweile auf über 20 erfolg- und ereignisreiche Jahre und über 420 Auftritte zurück blicken. Geburtstage, Hochzeiten, Firmenanlässe, Feste, Matinées usw. Es gibt eigentlich nichts, wozu der Old Time Jazz nicht passen würde. Höhepunkte waren sicher die Auftritte an TCS-Bällen in Luzern, in der ältesten Jazz-Kneipe Deutschlands „em Pöötzke“ in Düsseldorf, Dixie-Dampferfahrten auf dem Vierwaldstättersee, oder 1995 im Fritzel’s Jazz Pub an der Bourbon Street und auf dem Mississippi-Raddampfer „Natchez“, anlässlich einer „Studienreise“ nach New Orleans, dem Ursprungsort des Jazz.   Im 1997 spielte die Band die erste und bisher einzige CD ein. Sie ist leider vergriffen. Weiter organisierte die Band bisher 4 rauschende Dixie-Nights in Ballwil – in bester Erinnerung davon natürlich noch die Geburtstags-Dixie Night zum 20-jährigen Jubiläum im November 2008! Jeweils vor vollem Saal wurde bis in den Morgen mit befreundeten Bands und Musikern gejazzt. Doch nicht nur solche Höhepunkte machen das Musikerleben aus, sondern jeder Auftritt ist für sich ein spezielles Erlebnis. Old Time Jazz So wird die Musik der 20er und 30er Jahre genannt, gespielt von Bands mit legendären Musikern wie Louis Armstrong, King Oliver, Kid Ory, Jelly Roll Morton, Clarence Williams usw. Die damals klassische Formation mit der Frontreihe mit Trompete, Posaune, Klarinette und der Backgroundsection mit Bass, Banjo und Schlagzeug ist heute noch aktuell. Die Melodie, meistens gespielt von der Trompete, geht über in Soli und als Höhepunkt nochmals die Melodie. Ein einfaches, aber immer noch wirkungsvolles Schnittmuster: Gute Musik muss nicht kompliziert sein! Der Old Time Jazz erlebte in den 50er-Jahren ein Revival. Bekannte Namen aus dieser Zeit sind: Chris Barber oder die Firehouse Five aus den USA. Die Unicorn Jazz Band hat in ihrem Repertoire Songs und Arrangements aus der Ursprungs- wie auch aus der Revivalzeit. Das gibt dem Programm eine gelungene Abwechslung. Die Zukunft: Keine Angst; selbstverständlich bleibt die Unicorn Jazz Band auch weiterhin dem Old Time Jazz treu! Der Fundus an Melodien, bekannte und weniger bekannte, ist noch riesig. Die Band will weiterhin ein abwechslungsreiches Repertoire bereithalten. Dabei darf auch einmal etwas über den Zaun geschaut werden!
© 2018 Unicorn Jazz Band                info@unicornjazzband.ch